Historische Notation - Verstehen und Spielen

Alte Noten zum Klingen bringen

Workshop Alte Notation DIGITAL am
Samstag, 30. Januar 2021, von 14.00 – 18.00 Uhr

In vier Unterrichtseinheiten möchten wir uns mit Alter Notation beschäftigen. Dabei soll neben dem Know-how das aktive Musizieren nicht zu kurz kommen.

Um im Vorfeld technische Fragen abzuklären, laden wir alle Teilnehmenden zu einem Technik-Check am Freitag, 29.1.2021, um 18 Uhr ein.

Anmeldung und weitere Infos auf unserem Blog www.capella-on-air.de>>

Das braucht ihr:
ein internetfähiges Gerät wie Rechner, Laptop, Tablet oder - zur Not - auch Handy. Euer Gerät sollte eine Kamera und ein Mikrofon haben.

So funktioniert es:
Alle angemeldeten Teilnehmer*innen erhalten von uns eine E-Mail-Einladung zu einem Zoom-Meeting. Über einen Link lädt sich euer Gerät automatisch „Zoom“ herunter, so dass ihr an dem Meeting teilnehmen könnt. Nun müsst ihr nur noch Notenständer und Instrument bereitstellen. Zur verabredeten Zeit nehmt ihr die Einladung an, und schon seid ihr mit dabei.

Neuer Kurs an der Musikakademie Rheinsberg:

Musizieren aus historischen Noten mit der renommierten Capella della Torre

ACHTUNG: WEGEN DER CORONA-PANDEMIE MUSS DER KURS AUF DIE ZWEITE JAHRESHÄLFTE VERLEGT WERDEN!

Der ursprünglich geplante Termin war 29.-31.1.2021

Neues Kursdatum: TBC

Im Rahmen ihres Schwerpunkts Alte Musik bietet die Musikakademie Rheinsberg Anfang 2021 einen besonderen Workshop zum Spielen aus historischer Notation an.
Vom 15. bis 17. Jahrhundert wurde Musik anders notiert als heute: Wer aus originalen Manuskripten oder frühen Drucken musizieren möchte, lernt in diesem Workshop von Musikerinnen des renommierten Ensemble Capella della Torre den Umgang mit Musik dieser Zeit. Gemeinsam mit den Dozentinnen entschlüsseln die Teilnehmenden die Geheimnisse der weißen oder schwarzen Mensuralnotation direkt mit dem Instrument, damit die klingende Musik in den Fokus rückt. Neben der Notation und ihrer Umsetzung in die Spielpraxis geht es auch um das Verständnis des historischen Kontexts, um so dem ursprünglichen Klang nachzuspüren.

Eingeladen sind Spieler*innen der Blockflöte und anderer (historischer) Instrumente sowie Sänger*innen, mit historischer Notation bereits Erfahrene ebenso wie Einsteiger. Zur Vorbereitung wird vor Kursbeginn ein kurzer Online-Workshop angeboten.