Isabella – Music for a Queen

Dieses Programm entführt den Hörer an den Hof der spanischen Könige Fernando und Isabella. Wohl gemerkt der Könige und nicht nur eines Königs, denn Isabella von Kastilien (1451-1504) regierte gleichberechtigt an der Seite ihres Mannes. Durch die Ehe der beiden Herrscher wurden die beiden christlichen Königreiche Spaniens vereint, zu denen sich nach seiner Rückeroberung  bald auch noch Granada zählen sollte. Die Könige standen Pate bei der Entdeckung Amerikas durch Cristobal Colón, und ihr Hof war in jeder Hinsicht ein Zentrum europäischer Politik und Kultur.
So ist es nicht verwunderlich, dass uns von dort auch ein großartiges Stück Musikgeschichte überliefert ist, der „Cancionero de Palacio“. Der Kodex wird heute noch in der Bibliothek des Königspalastes in Madrid aufbewahrt und verfügt insgesamt über 458 Musikstücke. Sowohl weltliche als auch geistliche Werke sind vertreten, viele davon von anonymen Komponisten. Man findet jedoch auch bekannte Autoren wieder, wie Francisco Milan, Juan de Encina oder Francisco de la Torre, dessen berühmte „Danza Alta“ aus dem Cancionero de Palacio stammt.
Viele Lieder erzählen von Liebe, andere von Trauer und wieder andere geben denkwürdige Begebenheiten wieder. So wird das Programm zu einem lebendigen Spiegel vergangener Zeiten, in dem wir uns bis heute wieder finden.